Tag 288- Nyaung Shwe

Tag 288 – 19. März 2018, Song Of Travel Hostel Nyaung Shwe/ Myanmar

300 Tage ohne Fußball 

Dieser Blogpost handelt jetzt aber nicht darum, wie sehr ich Fußball vermisse- es gibt nur eine kurze “Vorgeschichte”. Denn gestern war es soweit, als mich ganz unverhofft Aung, einer der Mitarbeiter des Song Of Travel Hostels, in dem ich mich momentan als Volunteer engagiere, gefragt hat, ob ich Lust hätte zum Fußball zu gehen. Zunächst dachte ich, es geht darum, ihm zuzuschauen, aber falsch gedacht- ich sollte MITSPIELEN  😯 . Meine Herzfrequenz erhöhte sich merklich und 2 Stunden später stand ich auch schon mit 9 Burmesen auf dem Kleinfeld- Kunstrasenplatz in Nyuang Shwe und durfte tatsächlich mitspielen.

Seit meinem fünften Lebensjahr spiele ich Fußball und habe diesen tollen Sport bis zu meiner Abreise im Juni 2017 ausgeübt, bin also 37 Jahre lang aktiv gewesen. Es gab Jahre, da war ich bis zu sechs mal wöchentlich auf dem Sportplatz. Ich war in dieser Zeit engagiert als Spieler, Betreuer der Reservemannschaft, war Jugendtrainer, Webmaster, Fotograf und Pressebeauftragter. Aber es gab auch Phasen, in denen ich (aus gesundheitlichen Gründen) nicht in der Lage war, zu spielen.  In den letzen Jahren habe ich sowohl für die Alten Herren (ich bin ja schließlich über 30), als auch für die Reserve der Senioren des FV Auenheim gespielt und habe im Mai 2017, etwa 10 Tage vor meiner Abreise das letzte Training bei den Alten Herren absolviert.  Fußball war also immer Teil meines Lebens und ich liebe diesen Sport… Nach meiner Abreise änderte es jedoch schlagartig- von heute auf morgen NICHTS mehr, kein Training, keine Spiele, kein Sportplatz, keine Schablonensprüche der Alten Herren mehr  😛

Ich habe auf meiner Reise gelegentliche Spiele im Fernsehen gesehen, bei Jugendturnieren in Kaliningrad zugeschaut, war bei 2 Begegnungen beim Confederations Cup 2017 in St. Petersburg und beim Top- Spiel der Thailändischen Liga in Bangkok live dabei. Aber was ich mir nie gedacht hätte:  diese Sehnsucht, selbst zu spielen, hat mich nie losgelassen und ich habe es schmerzlich vermisst!!!!

Wie oben erwähnt, hatte ich gestern also nach 300 langen Tagen endlich wieder die Möglichkeit, Fussball zu spielen.  Eine Stunde lang, hatten wir den Platz für uns. Die Jungs haben zwischendurch munter gewechselt und jedes mal wenn ich gesagt habe, ich kann auch mal raus, hieß es “no no, go on playing”…. Erst nachdem ich wiederholt gefragt habe, warum denn, war die Antwort “You are like wall” – und erst dann stellte ich fest, dass mein Team in knapp 40 Minuten kein Gegentor kassiert hatte  😀  😀  😀 . Jetzt haben die Jungs also den Ausländer hinten reingestellt, vorne munter gedribbelt und ich habe vor deren Tor abgeräumt  😀   😀   😀 . Clever, Jungs  😉

Heute habe ich Muskelkater, meine Schienbeine sind aufgeschürft, aber ich bin dankbar und GLÜCKLICH  😉

Vielen Dank Aung (vor mir)  and friends

 


2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Nomadic VicBirgitt Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Birgitt
Gast
Birgitt

Deine Berichte sind einfach klasse! Freue mich immer drauf. Weiter so