Gestern bin ich nach einer 14- stündigen Busfahrt durch die unendlichen Weiten der Mongolei bei meiner mongolischen Gastgeberin Tugsjargal und ihrer Familie angekommen.

Mongolei by Bus
Aussicht aus dem Bus

Die Fahrt war eigentlich recht entspannt. Der Bus war fast leer und ich konnte mich entsprechend lang machen. Die Nüsse, die ich bei einer Rast als kleinen Snack gekauft und nach und nach gegessen habe, hatten es jedoch in sich, ich bekam Magenkrämpfe und Kopfschmerzen und erst nachdem ich mich einige Stunden später auf einem Rastplatz übergeben habe, wurde es dann schnell wieder besser. Lektion des Tages: Lass die Nüsse weg, besonders bei Busfahrten!  Mehr lesen

Es ist 6:30 Uhr, ich stehe mir vor der Chinesischen Botschaft in Ulanbaatar die Beine in den Bauch und versuche, irgendwie die Zeit totzuschlagen. Was ich hier mache? Ich möchte ein Visum für China beantragen. 

Da ich ab Ausstellungsdatum in einem Zeitraum von 3 Monaten einreisen muss, war die Beantragung in Deutschland nicht möglich, also versuche ich es jetzt direkt in der Mongolei.

Diese Tickets werden bei Öffnung des Konsulats an die Ausländer verteilt

Mehr lesen