I did it! Ich bin mit der Transsibirischen Eisenbahn 5642 km von Moskau bis Ulan- Ude an der mongolischen Grenze gefahren und habe das grösste Land der Erde auf dem Landweg überquert (größtenteils zumindest 😆  ).

Zu den weitesten Verbindungen in Deutschland dürfte wohl die Strecke Konstanz – Flensburg sein. Das sind rund 800km Luftlinie und eine Bahnfahrt von läppischen 11 Stunden (sieht man von der ein oder anderen Verspätung der Bahn mal ab). Hören die Russen von diesen “Kurzstrecken” haben sie nur ein müdes Lächeln für uns übrig, denn die TransSib hat von Moskau bis Vladivostok eine Gesamtlänge von 9288 km, durchquert 7 Zeitzonen und dauert ganze 6 Tage!

Was erwartet uns auf einer Fahrt mit dieser außergewöhnlichen Bahn? Wie kann man sich darauf vorbereiten und was muss man beachten? In diesem Beitrag gehe ich auf diese und weitere Fragen ein und hoffe, jedem, der sich für diesen Tripp interessiert, helfen zu können.

Mehr lesen

Transsibirische Eisenbahn 23.08.2017 – 27.08.2017

« 1 von 2 »

Seit 80 Tagen bin ich nun “on the road” und es wird wohl Zeit, einen ersten Beitrag in meinem Reisetagebuch zu veröffentlichen. 🙂

Es ist 14:00 Uhr Moskauer Zeit, ich sitze in der Transsibirischen Eisenbahn, Wagon 10, Platz 25, in der “Economy- Class” der russischen Bahn, der sogenannten “Platzkartny”. Der Zug ist soeben von Moskau aus gestartet und die Passagiere richten sich ein. Noch nie habe ich mich so über eine Zuhfahrt gefreut, noch nie darüber, 89 Stunden lang auf engstem Raum mit vielen anderen Menschen zusammen zu sein. Für einen wie mich, der sich schon in Aufzügen nicht wohlfühlt und bei Flügen grundsätzlich möglichst weit vorne sitzt, um nach der Landung schnell wieder draußen zu sein, ist das eine echte Herausforderung und ich bin sehr gespannt, was mich in den nächsten 3 Tagen und 17 Stunden erwarten wird.  Mehr lesen

Kaliningrad 04.06.2017 – 19.06.2017


Mehr lesen