I did it! Ich bin mit der Transsibirischen Eisenbahn 5642 km von Moskau bis Ulan- Ude an der mongolischen Grenze gefahren und habe das grösste Land der Erde auf dem Landweg überquert (größtenteils zumindest 😆  ).

Zu den weitesten Verbindungen in Deutschland dürfte wohl die Strecke Konstanz – Flensburg sein. Das sind rund 800km Luftlinie und eine Bahnfahrt von läppischen 11 Stunden (sieht man von der ein oder anderen Verspätung der Bahn mal ab). Hören die Russen von diesen “Kurzstrecken” haben sie nur ein müdes Lächeln für uns übrig, denn die TransSib hat von Moskau bis Vladivostok eine Gesamtlänge von 9288 km, durchquert 7 Zeitzonen und dauert ganze 6 Tage!

Was erwartet uns auf einer Fahrt mit dieser außergewöhnlichen Bahn? Wie kann man sich darauf vorbereiten und was muss man beachten? In diesem Beitrag gehe ich auf diese und weitere Fragen ein und hoffe, jedem, der sich für diesen Tripp interessiert, helfen zu können.

Die Transsibirische Eisenbahn

Wikipedia sagt: “Die Transsibirische Eisenbahn (russisch Транссибирская магистраль, Transkription Transsibirskaja magistral; früher auch als Sibirische Eisenbahn bezeichnet, amtlich jedoch nur für die Teilstrecke vom Ural bis zum Baikalsee), kurz Transsib genannt, ist mit 9288 km die längste Eisenbahnstrecke der Welt, mit mehr als 400 Bahnhöfen zwischen Moskau und Wladiwostok am Pazifik. Sie ist die Hauptverkehrsachse Russlands…”

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments