Mongolei 29.08.2017  – 21.09-2017

« 1 von 4 »

Tag 111, Been Hostel Ratchathewi, Bangkok.  Gestern Abend bin ich nach einem 32- Stunden Tripp in Bangkok angekommen. Eigentlich mag ich diese Stadt nicht wirklich. Sie ist dreckig, laut, es ist extrem schwül, Millionen von Menschen überall.

Aber ich war wirklich noch nie so froh, endlich in Bangkok zu sein, denn es ist warm, ich muss nachts keine Angst mehr vor dem Erfrierungstod haben und…….. es gibt mein geliebtes Chicken Rice. Chicken Rice in allen Variationen, Chicken Rice fried, oder nicht, Chicken Rice mit Beilagen oder ohne, Chicken Rice spicy, nicht spicy, einfach nur Chicken Rice– herrlich 🙂 Mehr lesen

6:02 Uhr, Khuvsgul Lake/ Mongolei, irgendwo im Wald. Ich sitze mit Jacke und Mütze im Bett und nutze die Gelegenheit, auf meinem Smartphone einen kleinen Blogeintrag zu tippen.

Gestern bin ich nach einer 14- stündigen Busfahrt durch die unendlichen Weiten der Mongolei bei meiner mongolischen Gastgeberin Tugsjargal und ihrer Familie angekommen.

Es ist 6:30 Uhr, ich stehe mir vor der Chinesischen Botschaft in Ulanbaatar die Beine in den Bauch und versuche, irgendwie die Zeit totzuschlagen. Was ich hier mache? Ich möchte ein Visum für China beantragen. 

Da ich ab Ausstellungsdatum in einem Zeitraum von 3 Monaten einreisen muss, war die Beantragung in Deutschland nicht möglich, also versuche ich es jetzt direkt in der Mongolei.

Diese Tickets werden bei Öffnung des Konsulats an die Ausländer verteilt

Mehr lesen